Das Leben schreit nach Veränderung - Das Stehaufmännchen-Prinzip, Seminar in Oberelsbach/Rhön im Juni 2015 mit Nadine Pötz und Lars Krol

„Sei ein Bambus“ – um dieses Ziel beim Seminar „Das Leben schreit nach Veränderung“ in der hohen Rhön erreichen zu können, war von den ENP-Frauen sowohl der Einsatz des Kopfes als auch des Körpers gefragt. Um den Kopf kümmerte sich die Referentin Nadine Pötz. Sie hielt den Teilnehmerinnen mit interessanten Vorträgen und zahlreichen Tests den Spiegel vor, wodurch man sich seiner Stärken und Schwächen wieder bewusst wurde. Mit ihrer witzigen und offenen Art zeigte sie Wege und Möglichkeiten, den Alltag und die Probleme, die dieser mit sich bringt, leichter zu bewältigen. Ein kleines Stehaufmännchen als Abschlussgeschenk
soll uns daran erinnern, in Veränderungen immer das Positive zu sehen und sich nicht von ihnen unterkriegen zu lassen.
Für den Körper war der einzige Mann in der Runde, Lars Krol, zuständig. Der ehemalige Boxer zeigte den Teilnehmerinnen, wie wichtig ein gesunder Körper ist, um besser mit den Veränderungen des Lebens zu Recht zu kommen. Dafür renkte er erst die Wirbelsäule einer jeden ein, um sie in der darauffolgenden Zeit mit Sport zum Schwitzen zu bringen. Neben einem Theraband und viel Muskelkater konnten die Frauen auch zahlreiche Informationen aus seinen Vorträgen rund um die Themen Wirbelsäule, Faszien und Immunsystem mitnehmen.
Es war mal wieder ein tolles Wochenende mit vielen großartigen Frauen (und einem großartigen Mann), das viel zu schnell vorbei war.“